Kurzbericht Mettet

RX WM - EM

Kurzbericht Mettet

Beitragvon dietmar » Dienstag 15. Juli 2014, 10:44

Freitag Anreise und sofort Besichtigung der neuen Strecke, zu diesem Zeitpunkt waren noch nationale Läufe im Gange und eines zeigte sich bereits: 2 echt coole Sprünge, eine Spitzkehre und eine fast kriminelle Joker Lap Ausfahrt da man mit extrem hoher Geschwindigkeit wieder auf die normale Strecke zurückkam. Im Großen und Ganzen eine lässige Strecke mit einer super Übersicht vom Zuschauerhang, aber trotzdem keine typische Rallycrossstrecke. Und da sind wir beim Thema: Ich befürchte das die typischen Rallycrossstrecken mit wenigen Ausnahmen ( Höljes, Loheac, Lydden Hill ) schön langsam aussterben werden da alles immer professioneller und größer wird. Einzelne Teams benötigen im Fahrerlager für ihre Trucks und Zelte bis zu 600m² :!: wo soll man das in Greinbach, Buxtehude, Maasmechelen usw. hinstellen ? Nun zu den Rennen: 32 Starter bei den SuperCars, das Niveau wird immer höher, volle Action über 2 Tage und ein würdiger Sieger. Bei den Super 1600 gabs glaube ich das kurioseste Rennen in der Rallycross Geschichte: Im Halbfinale gibts nach der fünften von sechs Runden die schwarze Flagge für Zagumennov nachdem er Linnemann von der Strecke bugsiert hat und er fährt sofort ins Infield. Shigaboutdinov als 2., Minnikhanov als 3. und Smetana als 4. denken das Rennen ist aus und folgen Zagumennov. Plötzlich realisiert Shigaboutdinov die Situation und fährt ins Ziel, Minnikhanov folgt ihm. Nur Smetana, der bereits ausgestiegen ist kennt sich überhaupt nicht aus, auf Zuruf der tschechischen Zuschauer steigt er wieder ins Auto und beendet im Schrittempo das Rennen auf Platz 3 was zur Finalqualifikation reicht :lol: Bei den TouringCars leider nur 10 Starter, das Niveau nicht sehr hoch, ein Castoral, Sterkens, Nordgard oder Tannevik sind nicht zu ersetzen. Übrigens: Es wird bereits ernsthaft diskutiert die beiden Zweiradklassen zusammenzulegen, in welcher Form und ab 2015 oder 2016 ist noch nicht entschieden. Fazit: Eine tolle Veranstaltung mit perfektem Zeitplan, durchwachsenem Wetter einem riesigen Fahrerlager und spannenden Rennen.
dietmar
 
Beiträge: 266
Registriert: Dienstag 10. Januar 2012, 14:44

Re: Kurzbericht Mettet

Beitragvon Ueli » Dienstag 15. Juli 2014, 18:23

Vileicht war ich von Höljes zu sehr verwöhnt, ich fand die Strecke bei den Belschiks ein Schmarren
Ueli
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 22. November 2009, 11:53

Re: Kurzbericht Mettet

Beitragvon dietmar » Mittwoch 16. Juli 2014, 08:38

Hallo Ueli,

um das Ganze zu relativieren. Höljes und Nyirad sind in einer eigenen Liga von den Strecken die ich bisher gesehen habe, aber da wir in Mettet am Hang ganz oben gesessen sind hatten wir nicht nur einen tollen Überblick sondern waren uns auch einig das die Strecke absolut o.k. ist.
dietmar
 
Beiträge: 266
Registriert: Dienstag 10. Januar 2012, 14:44

Re: Kurzbericht Mettet

Beitragvon Ueli » Mittwoch 16. Juli 2014, 13:16

Hei Dietmar
ich sass gleich unter dem VIP Bereich ca.15 m von der Kante weg, da konnte man die zweite Ebene nicht mehr einsehen,ausser dem Hump ca.300m entfernt.Aber auch sonst ist es eine Motorenstrecke 3X VW vorne.Die Einachser waren schon langsam zum ansehen.
Freundliche Grüsse
Ueli
Ueli
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 22. November 2009, 11:53

Re: Kurzbericht Mettet

Beitragvon ayr » Freitag 18. Juli 2014, 09:52

War heuer noch bei keinem EM (WM) Lauf vor Ort, hab aber alle Live am Schirm verfolgt. Die Aktion und die Dichte bei den SCs ist besser denn je, die 2 Radler sind nur mehr eine Randnotiz bei der Übertragung.
Die Strecke Belgien find ich auch nicht toll im Vergleich zu den Skandinavischen Strecken davor.
Und ja es ist ewig schade um Niyrad. Aber ich fürchte auch den Trend zu 'künstlichen' Strecken wie in Belgien
ayr
 
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 16. September 2011, 09:49


Zurück zu Rallycross - WM - EM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste